Sustainability Leaders 2013: Australische und brasilianische Banken auf den Medaillenrängen

Das Sustainability Yearbook 2013 ist da. Zum zehnten Mal bereits legen KPMG und RobecoSAM ihre jährliche Auswertung vor, welche Firmen aus insgesamt 58 Sektoren besonderen Wert auf eine nachhaltige Ausrichtung ihrer Geschäftsstrategie legen.

Ich habe mir natürlich den Bankensektor etwas genauer angeschaut. Am besten schneidet die Australia & New Zealand Banking Group Ltd ab. Auf den weiteren Plätzen finden sich mit der Westpac Banking Corporation und der National Australia Bank Ltd zwei weitere australische Banken. Ausgezeichnet agieren in Sachen Nachhaltigkeit auch drei brasilianische Kreditinstitute: Banco Bradesco SA, Banco do Brasil SA und die Itaú Unibanco Holding SA. Die grossen europäischen und US-amerikanischen Institute erscheinen unter ferner liefen. Einzig die  katalanische CaixaBank verdient eine besondere Erwähnung, weil sie die grösste jährliche Verbesserung vorweisen kann. Verlieren die angeblichen Marktführer aus den grossen Finanzzentren der Welt im Wettbewerb um eine nachhaltige Geschäftsausrichtung oder sind sie immer noch monetär gerade deshalb so erfolgreich, weil sie Nachhaltigkeit als „nice-to-have“ betrachten und lieber auf die kurzfristigen Erfolge schielen?

Dazu habe ich mir angeschaut, wie RobecoSAM, einer der Pioniere in der Analyse nachhaltiger Unternehmensbewertung, auf diese Ergebnisse gekommen ist. Von insgesamt 232 Firmen, die dem Bankensektor zugeordnet werden, hat RobecoSAM im letzten Jahr 114 Unternehmen bewertet, die 84% der gesamten Marktkapitalisierung des Sektors repräsentieren. RobecoSAM legt das Augenmerk auf drei Kriterienkategorien: eine ökonomische, eine ökologische und eine soziale. Bewertet wird nach einem „best-in-class“-Ansatz. Basis bildet eine Medien- und Stakeholderanalyse des jeweiligen Unternehmens.

Zu den ökonomischen Kriterien zählen (der erreichte Durchschnittswert aller bewerteten Banken liegt bei 69%, der beste Wert bei 97%):

  • Codes of conduct/ Einhaltung der Reglemente zu Korruption und Bestechung
  • Corporate Governance
  • Customer Relationship Management
  • Risiko- und Krisenmanagement

Zu den ökologischen Kriterien gehören (der erreichte Durchschnittswert aller bewerteten Banken liegt bei 54%, der beste Wert bei 93%):

  • Geschäftsrisiken und -chancen
  • Policies und Management von Risiken der Umwelt
  • Reporting der Umweltrisiken

Die sozialen Kriterien umfassen (der erreichte Durchschnittswert aller bewerteten Banken liegt bei 51%, der beste Wert bei 90%)::

  • Kontroverse Themen, ethische Dilemmata im Kreditgeschäft
  • Financial Inclusion
  • Indikatoren zu Arbeitsrecht und Menschenrechten
  • Mitarbeitergewinnung und -bindung

Die Gesamtergebnisse machen deutlich, dass angesichts der öffentlichen Schelte, die der Sektor derzeit aushalten muss, die meisten Institute derzeit am ehesten noch Wert auf ihre allgemeine Corporate Governance und Compliance legen. Das bedeutet aber auch, dass es einen Rückstau gibt, wenn es um die Berücksichtigung der ökologischen und sozialen Folgen innerhalb der eigenen Wertschöpfungskette geht. Noch, so schlussfolgern auch KPMG und robecoSAM, haben die meisten Finanzfirmen noch nicht erkannt, dass z.B. Klimawandel und Ressourcenknappheit durchaus auch neue Geschäftschancen für die Banken bedeuten können. Kreditentscheidungen auf der Basis ethischer Grundsätze zu fällen und nicht nur auf der Basis monetärer Versprechungen machen eine Bank auch für ihre Kunden attraktiv. Diese Transformationsprozesse sind jedoch langfristig ausgelegt, bevor sie sich in der Firmenkultur tatsächlich niederschlagen. Es mag also sein, dass diejenigen Banken, die heute noch fette Gewinne erzielen, wie beispielsweise fast alle US-amerikanischen Banken im letzten Jahr, in Zukunft dem nachhaltigen Markt hinterherlaufen und sich dies auch im wirtschaftlichen Ergebnis niederschlagen wird.

Barbara Bohr (@nachrichtenlos), 10.02.2013.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sustainability Leaders 2013: Australische und brasilianische Banken auf den Medaillenrängen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s