Die App ersetzt den Hammer

Den Spruch haben Sie bestimmt schon einmal gehört: „Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“ Er wird Paul Watzlawick zugeschrieben und stammt aus der Zeit vor dem ersten iPhone. Heute müsste der Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut und Philosoph es anders sagen: „Wer ein Smartphone hat, hat für jedes Problem eine App.“

Was früher Grundprobleme der menschlichen Existenz waren und Generationen von Philosophen und Seelsorgern beschäftigt hielt, wird heute mittels Touchscreen angegangen. Gelöst werden Probleme der Einsamkeit (Dating-Apps), Stress (Meditations-Apps) und die Angst vor dem Zahnarzt (auch dafür gibt es eine App).

Auch für komplexe ethische Fragen bieten Apps Hilfestellung. Und das scheint nötig. Denn 64 Prozent der Schweizer Arbeitnehmer haben im letzten Jahr am Arbeitsplatz unethisch gehandelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine im letzten Monat von KPMG veröffentlichte Studie.

Glücklicherweise legt KPMG der Studie gleich die „KPMG DilemmApp“ bei, mit deren Hilfe Mitarbeiter ihr Bewusstsein für integres Handeln schärfen können. Noch einen Schritt weiter geht die App „Ethical Decision Making“ der kalifornischen Santa Clara University. Sie berechnet einen Wert für die gewählte Handlungsweise. Wenn der Wert zu tief ist, fordert die App den Anwender auf, seine Wahl zu überdenken. Überdenken ist an sich nicht schlecht, aber man kann mit den Werten auch beliebig lange rumspielen, bis einem das Ergebnis passt.

Fehlt eigentlich nur noch eine App im Angebot: diejenige, welche eine positive Firmenkultur mit Kollegen und Vorgesetzten herbeizaubert, an denen man sich ein gutes Beispiel nehmen kann. Dieser Faktor hat nämlich den höchsten Einfluss auf das ethische Verhalten der befragten Arbeitnehmer. Wer macht sich ans Programmieren?

Peter Kaufmann, 16. Juli 2014

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: