Wird das Gemeinwohl wirksam geschützt?

Suleika Reiners, Mitglied von Finance Watch, hat  einen guten Gastbeitrag zur notwendigen EU-Finanzmarktreform in der Frankfurter Rundschau veröffentlicht.

Sie zeigt anhand mehrerer Beispiel Regulierungslücken auf und plädiert ganz klar dafür, die Eigenkapitalquote für Banken zu erhöhen. Die derzeitigen Vorgaben reichen nicht aus, das Gemeinwohl vor möglichen Missständen des Finanzsektors zu schützen.

Anlass des Artikels ist eine öffentliche Anhörung der EU-Kommission über die bisherige Finanzmarktreform am heutigen Tag in Brüssel. Die Branche klagt über eine zu grosse Regulierungslast.

Hier geht es zu ihrem Beitrag: Fit für eine wirksame Finanzmarktreform.

 

Barbara Bohr, 17.05.2016 (ebenfalls Mitglied bei Finance Watch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s